18:26:35 01.07.2019

Alica und Pia bleiben als Führungsspielerinnen

Mit dem Abschied der erfahrenen Spielerinnen Nelli Dietrich und Anja Stupar sowie Hanna Schick wird der Alters-Durchschnitt im Team der 2. Bundesliga kräftig sinken. 
 
Headcoach Thorsten Schulz kann sich schon jetzt über zwei Urgesteine als Führungsspielerinnen im Team 19/20 freuen, die selbst noch relativ jung sind. Alica Köhler (Jahrgang 1992) und Pia Dietrich (Jahrgang 1994) stehen in der kommenden Saison als erfahrene Spielerinnen bereit.
 
Für Alica Köhler, die im SV Dreieichenhain mit dem Basketball begann, wird es die neunte Saison bei den Baskets. Sie kam als 16-jährige zu den Rhein-Main Baskets und wurde mit dem WNBL-Team unter Coach Rolo Weidemann deutsche Vizemeisterin. Zuvor wurde sie bereits seit 2005 bis 2011 als besonderes Talent im Basketball-Teilzeit-Internat Langen (BTI) gefördert. Sie gewann mit der Hessenauswahl das Bundesjugendlager 2007 und gehörte auch dem U16-Nationalkader an.
 
Nach dem Abi schaffte sie den Drahtseilakt zwischen Spitzen-Basketball und Studium der Zahnmedizin. Jetzt möchte es die Zahnärztin noch mal wissen und hat auch für die Saison 2019/20 dem Baskets-Team ihre Zusage gegeben.
 
Mit Team-Kapitänin Pia Dietrich steht ein weiteres Talent aus dem TVL-Talentschuppen auch für die kommende Saison im Baskets-Kader. Mit neun Jahren spielte sie zum ersten Mal beim TV Langen als Mini. Mit den Jugendteams des TVL war sie in jedem Jahrgang erfolgreich. 2011 und 2014 nahm sie als Jugend-Nationalspielerin an den Europa-Meisterschaften der U18 und U20 teil. Seit 2011 gehört sie mit zunehmender Verantwortung zum Stamm der Rhein-Main Baskets.
 
Mit ihrem hohen Engagement als Spielerin verbindet sie hervorragend ihr Studium für das Lehramt in Deutsch und Sport. Im TV Langen setzt sie sich seit einigen Jahren erfolgreich als Jugendtrainerin und Jugendwartin ein. Auch sie gehört jetzt zu den Spielerinnen mit viel Erfahrung.