11:34:07 07.11.2018

Ein Foul entscheidet das Spitzenspiel

Es sind noch 12,4 Sekunden zu spielen als Tatiana Tenorio-Haynes in Höhe der Mittellinie dribbelnd von drei Spielerinnen der Elangeni Falcons Bad Homburg verfolgt und dabei von der  Bad Homburger Spielerin McDerment festgehalten wird. Der seitlich dahinter laufende Schiedsrichter entscheidet sofort: unsportliches Foul  - Strafe: 2 Freiwürfe für Tatiana Tenorio-Haynes und anschließend Einwurf für ihre Bergischen Löwen –
Der aktuelle Spielstand: 72 : 71 für die Falcons. 

Kollektives Durchatmen in der gesamten Halle. Alle Spielerinnen, Trainer, Zuschauer wissen: dies ist der Höhepunkt des Spieles – Die Entscheidung steht an – Crunch time  -   Tatiana Tenorio-Haynes tritt an die Freiwurflinie – die energiegeladene Spannung in der Halle ist an ihren Höhepunkt angelangt  – Stille in der Halle - auch keine Störgeräusche der Fans der Heimmannschaft – sie wirft und trifft zum Ausgleich - zweiter Freiwurf - vorbei - aufatmen auf der einen und aufstöhnen auf der anderen Seite – doch es geht unaufhaltsam weiter -   jetzt kann die Aktion nach dem Einwurf entscheiden – die Bergischen Löwen erhalten in der Mitte der gegnerischen Spielhälfte den Ball zum Einwurf – es sind immer noch 12,4 Sekunden zu spielen – der letzte Wurf kann den Sieg  bringen – der Ball kommt zu Tatiana Tenorio-Haynes – sie dribbelt kurz und wirft nach einer Drehung aus der Zone … Treffer – 72 : 74 für die Löwen.

Die Spieluhr stoppt bei 3,4 Sekunden zu spielender Spielzeit. Einwurf an der Seitenlinie für die Falcons – Verteidigung durch die Löwinnen. Tatsächlich bekommen die Homburgerinnen noch einen freien 3er – der Ball verfehlt den Korb und nach einer scheinbar unendlichen Sekunde ertönt das Signal der Spieluhr. Das Spiel ist aus. Die Bergischen Löwinnen jubeln, die an der Ersatzbank stehenden Spielerinnen stürmen jubelnd  auf das Spielfeld, während die Bad Homburgerinnen in sich zusammensinken. Die mitgereisten Fans der SG Bergsiche Löwen jubeln und feiern die Mannschaft  ……

Zusammenfassung des Spiels:   Die Elangeni Falcons Bad Homburg gingen gegen die SG Bergische Löwen vor 120 Zuschauern direkt mit 4 : 0 in Führung. Doch danach entwickelte sich ein Topspiel mit allen technischen und kämpferischen Finessen – und das alles auf läuferisch höchstem Niveau. Der maximale Abstand betrug 6 Punkte. Die Führung wechselte ständig. Die Bergischen Löwen, angetreten mit nur neun Spielerinnen, spielten mit einer kleinen Rotation, Marquisha Harris spielte durch. Und erzielte mit 12 Punkten und 19 (!) Rebounds wieder einmal ein double-double. Tatiana Tenorio-Haynes war mit 33 Punkten diesmal die Topscorerin.  

SG Bergische Löwen: Magda Gawronska (18 Punkte / 5 Dreier), Majda Ghariani (4), Marquisha Harris (12 Punkte, 19 Rebounds),  Laura Hughes (dnp),  Andrea Kley, Louisa Krokowski, Luca Marré (7), Martha Middeler, Tatiana Tenorio-Haynes (33 Punkte, 5 Rebounds)