09:23:14 10.07.2018

Erster US-Import für die Löwen

Nachdem die Bergischen Löwen erste sinnvolle und wichtige Ergänzungen auf den kleinen Positionen vollzogen haben, ging es nun darum, die große Positionen gezielt zu verstärken. Das erste Mal veranstalteten die Löwen Try-Outs direkt in den USA und zwar in Atlanta, Georgia, der Heimatstadt vom neuen Löwen-Coach Jermaine D. Barnes. "Ich war direkt begeistert von der Idee von Jermaine, den so können wir unsere Trainingshalle gezielt vergrößern und unseren Bekanntheitsgrad auch in den Staaten steigern." führte Löwen-Geschäftsführer Spicker über die Gründe des Schrittes nach Übersee aus. Und es hat funktioniert. Am besten präsentierte sich Rachel Kehoe bei den Tryouts und konnte die Löwen mehr als überzeugen. Die Centerin aus Detroit, Michigan spielte bei der EMU bis 2016 und sammelte dann erste Auslandserfahrungen in Spanien (Mataro) und in Malta(bei den Hibernians, Saison 2017_18 mit 13.8ppg, 16.5rpg)! "Neben ihrer tollen Performance bei den Tryouts muss man definitiv hervorheben, dass sie es sich mehr als verdient hat. Rachel ist 12 St. von Detroit nach Atlanta mit dem Auto gefahren, nur um sich uns zu präsentieren. Das sagt alles über ihre Mentalität aus. Wir sind sehr froh, so eine Spielerin gefunden zu haben" äußerte sich Spicker weiterhin begeistert von diesem positiven Try-Out-Ergebnis. 

Auch Coach Jermaine Barnes geriet ins Schwärmen: "Rachel hat mich schon in deer vergangenen Saison mit ihren Leistungen beeindruckt. Was und unter welchen Umständen sie jetzt bei den Tryouts geleistet hat, ist absolut außergewöhnlich. Und sie hat noch so viel Potenzial weiter als Basketballspieler zu wachsen, da sie erst anfängt, dass Spiel in Gänze zu verstehen. Die Zukunft wird für besonders für sie werden. Wir sind sehr froh, sie nun in unsere Reihen zu haben."

Rachel Kehoe sieht ebenso ihre Perspektive: "Ich habe mich den Löwen angeschlossen, weil ich die nächste Herausforderung in einer Liga auf höherem Niveau suche. Ich bin überzeugt davon, dass wir zusammen in der Lage sind, dass Team aus dem Keller in die vorderen Tabellenregionen zu bewegen. Das wird nur in einem Prozess möglich sein und es wird eine harte Saison, aber wir können es schaffen." Rachel wird genauso wie die beiden polnischen Import Mitte August zum Team stoßen und in die Vorbereitung einsteigen.  

Am 21. und 22. Juli finden nun die letzten Tryouts in Atlanta statt, um den letzten offenen US-Import Platz zu besetzen. Wir sind sehr gespannt, wer sich zu diesem Event besonders empfehlen wird.