13:10:25 10.10.2018

Hochkarätiger Besuch aus München


Zu ihrem zweiten Heimspiel erwarten die BSG Basket Ladies am kommenden Sonntag um 15.00 Uhr in der Innenstadtsporthalle die Damen der Turnerschaft Jahn München. Nach der entbehrlichen Niederlage am vergangenen Sonntag bei den QOOL Sharks Würzburg gilt es für die Ladies, vor heimischem Publikum die eigenen Stärken wieder klar herauszustellen. Auch, oder erst recht, wenn der Gegner diesmal TS Jahn München heißt und mit Namen wie Anne Delafosse, Anna Heise und Christina Schnorr aufwartet, die nicht gerade Unbekannte in der Basketballwelt sind. Und dann ist da noch Emily Bessoir, 16 Jahre, Europameisterin, die im ersten Spiel der Turnerschaft gegen die TSV Towers Speyer Schifferstadt gleich ein Double-Double auflegte. Obwohl die Münchnerinnen ohne drei Starting-Five Spielerinnen angereist waren, ließen sie sich nicht wirklich aus der Ruhe bringen und nahmen einen 62:54 Sieg mit auf den Heimweg. In der Vorsaison hatte das Team von der Isar nur knapp den Aufstieg in die 1.Liga verpasst.
Mit der Turnerschaft Jahn München kommt ein echter "Brocken“ stellt Headcoach Vilkius im Vorfeld des zweiten Heimspiels der ersten Zweitliga-Saison seiner BSG Basket Ladies fest. Bei allem Respekt vor der hochkarätigen Besetzung des Gegners will er den Blick aber auch nach innen gerichtet wissen: „Es gilt, selbstbewusst das umzusetzen, was wir uns im Training erarbeiten und was wir aus unseren ersten Spielen gelernt haben“ unterstreicht Assistant Coach Cäsar Kiersz. Das passt natürlich besonders auf die Riege der jungen WNBL-Spielerinnen, die schon Zweitliga-Luft schnuppern konnten. Mit ihren gleichaltrigen Kolleginnen laufen sie unmittelbar vor dem Ladies Spiel,  um 12.30 Uhr zu ihrem ersten WNBL-Spiel der Saison auf.