16:27:21 01.07.2019

Neu-Nationalspielerin bleibt ein Veilchen

Jennifer Crowder verlängert

Engagement bei den flippo Baskets BG 74

 
Neu-Nationalspielerin bleibt ein Veilchen 
 
Die flippo Baskets BG 74 vermelden die zweite Vertragsverlängerung für die kommende Saison. Nach Centerin Vasiliki Karambatsa wird auch Pointguard Jennifer Crowder eine weitere Saison im Veilchen-Trikot spielen. Die Neu-Nationalspielerin ist die achte Akteurin im Kader von Headcoach Goran Lojo.
 
Während die meisten Basketballerinnen aktuell die Regenerations-Phase während der Sommerpause genießen, war für BG-Eigengewächs Crowder in den vergangenen Wochen  mächtig schwitzen angesagt. Bundestrainer Patrick Unger hatte die 22jährige erstmals zu einem Lehrgang der A-Nationalmannschaft eingeladen. Nach anstrengenden Trainingseinheiten standen zudem zwei Testspiele in Montenegro auf dem Programm. Die Spielmacherin kam in beiden Partien zum Einsatz und krönte ihr Debut im neu formierten und stark verjüngten Nationalteam mit jeweils zwei Punkten. Allerdings gingen beide Spiele an die erfahrenen Gastgeberinnen.
Doch damit nicht genug: Ende Juni ist Jennifer Crowder bei den 3x3-Uni-Meisterschaften im Einsatz. Es folgen die Hochschul-Europameisterschaften im 3x3 und auf dem großen Court. Und schließlich hoffft die Jura-Studentin darauf, auch bei den 3x3-Europameisterschaften der U23-Teams im Oktober für Deutschland an den Start zu gehen.
In der vergangenen Saison zählte Jennifer Crowder zu den Stützen der flippo Baskets und war ein Garant für den frühzeitigen Klassenerhalt. In den Augen der Fans besonders beeindruckend war, dass die als Kämpferin bekannte Spielmacherin nach einem im Match gegen Herne erlittenen Nasenbeinbruch und der darauffolgenden Operation nur zehn Tage  Pause benötigte, um mit Gesichtsmaske wieder ins Geschehenl einzugreifen Ihre  persönliche Bilanz über die gesamte Saison: In durchschnittlich 31 Minuten pro Partie erzielte „Jenny“ Crowder 6,1 Punkte, griff sich 3,1 Rebounds, legte 2,3 Assists auf und klaute dem Gegner 1,3 Mal den Ball.
Headcoach Goran Lojo zeigt sich höchst erfreut, dass seine Spielmacherin an Bord bleibt: „Jenny ist trotz ihres jungen Alters ein Vorbild in Sachen Einsatz und Motivation. Das wird angesichts eines kleinen Kaders in der kommenden Saison ganz wichtig sein.“ flippo-Baskets-Geschäftsführer Richard Crowder sieht noch einen weiteren überaus positiven Aspekt bei der Weiterverpflichtung seiner Tochter: „Sie hat wichtige Aufgaben im Jugendbereich und bei den Schulprojekten übernommen. Das ist für unsere Nachwuchsarbeit äußerst wichtig.“
 
 
Der bisherige Kader der flippo Baskets BG 74:
 
Meike Oevermann, Annika Oevermann, Sandra Azinovic, Megan Mullings, Ivana Blazevic, Laura Jurciute, Vasiliki Karambatsa, Jennifer Crowder.