10:35:47 11.03.2019

Niederlage nach tollem Kampf gegen Jahn München

Nach einem Spiel mit zwei Gesichtern mussten sich unsere DJK-Damen im ersten Play-Off-Halbfinale am Sonntagabend mit 54:58 gegen eine sehr clevere Münchener Mannschaft geschlagen geben.

Das Match gegen Jahn hatte echten Play-Off-Charakter: Zahlreiche Zuschauer und ein stimmungsvolles Rahmenprogramm, beste Stimmung auf den Rängen waren Werbung für den Damenbasketball und haben gezeigt welches Potential im Standort Bamberg steckt, vor allem wenn man bedenkt, dass die BBL-Profis der Brose Baskets zeitgleich gegen Ulm spielten.

Die Niederlage tut weh, aber die Enttäuschung hält sich in Grenzen, diesmal hatten die Landeshautstädterinnen einfach das bessere Ende für sich. Nach einem guten Start unseres Teams zeigte Anne Delafosse ihre ganze Klasse und stellte mit zum Teil sehr schwierigen, aber sehenswerten Würfen eine 17:7 Führung für ihr Team nach dem ersten Viertel sicher. Allein ihr Auftritt war einen Besuch in der Graf-Stauffenberg-Halle wert. In dieser schwierigen Phase unseres Teams fielen einige einfache Würfe nicht, insgesamt schien unsere Mannschaft gehemmt und versuchte recht ideenlos über Einzelaktionen zum Erfolg zu kommen. Auch im zweiten Viertel, das mit 13:15 verloren ging, schien die DJK noch nicht im Play-Off-Modus angekommen zu sein. Der Rückstand zur Pause betrug 12 Punkte.

Magdalena Landwehr, die sich nach ihrer Verletzungspause bärenstark zurückmeldete (15 Punkte, 8 Rebounds), blies mit zwei Dreiern im dritten Viertel zur Aufholjagd, unterstüzt vor allem durch Ivana Grbic (17 Punkte) und einer aufopferungsvoll kämpfenden Eva Marschall. Der Funke sprang auf die Ränge über, bis Mitte des vierten Viertels die erste Führung seit langem auf dem Scoreboard zu lesen war. Jetzt war Stimmung in der Bude. Doch Jahn München konterte mit seiner ganzen Routine und Erfahrung und brachte den knappen Sieg über die Runden. Jetzt heißt es am kommenden Freitag den Ausgleich in München zu schaffen, um nicht die sowieso kurze Saison schon diese Woche beenden zu müssen.

Für die DJK Don Bosco Bamberg spielten: Jana Barth, Julia Förner (8), Ivana Grbic (17), Da Jonee Hale (8), Ramona Hesselbarth, Magdalena Landwehr (15), Branka Lukovic (2), Eva Marschall (2), Marie Ulshöfer, Victoria Waldner