11:02:31 22.03.2019

TOP4-Pokalturnier “mittendrin” in Herne

Bevor die 1. DBBL (Damenbasketball-Bundesliga) in die Playoffs um die Deutsche Meisterschaft einsteigt, steht erst noch an diesem, höchstwahrscheinlich sonnigen Wochenende ein anderes Highlight bevor: In Herne wird beim TOP4-Turnier der deutsche Damenbasketball-Pokalsieger 2019 ermittelt.
Zunächst werden am Samstag die beiden Halbfinalpartien ausgetragen. Dabei treffen die GiroLive-Panthers, Hauptrundensieger der 2. DBBL Nord, ab 13 Uhr auf den Erstligisten Eisvögel USC Freiburg, ehe im zweiten Semifinale die beiden Erstligisten Herner TC und BC Pharmaserv Marburg ab 16 Uhr den zweiten Finalisten ermitteln. Fest steht, dass es auf jeden Fall einen “neuen” Cupgewinner geben wird, denn Vorjahrssieger TSV Wasserburg hat sich ebenso wie der damalige Endspielgegner Rutronik Stars Keltern schon aus dem Wettbewerb verabschiedet.

Das Spiel um Platz drei der beiden Halbfinalverlierer wird am Sonntag ab 12 Uhr ausgetragen. Um 15 Uhr startet dann das Finale. Alle Partien finden in der H2K-Arena, Mont-Cenis-Straße 180 in Herne statt.

PS: Weitere Informationen (u.a. über das “Come together” im Anschluss an die Halbfinals oder das weitere Rahmenprogramm) entnehmen Sie bitte der eigens eingerichteten Homepage http://www.htc-bb.de/whs-top4.html

PPS: Gerne stellt der Veranstalter interessierten Pressevertretern gegen Vorlage eines gültigen Presseausweises eine Akkreditierung sowie Zugang zum Pressebereich in der H2K-Arena bereit.
Melden Sie sich per Mail unter Angabe ihres Namens sowie des Mediums, das Sie vertreten, bei der zuständigen Pressesprecherin Miriam Zumbusch unter miriam.zumbusch@htc-bb.de

Gibt es denn einen klaren Favoriten? Fragt man bei den Beteiligten nach, heißt die Antwort fast immer: Nein! Selten zuvor – da ist man sich einig – war schon im Vorfeld für entsprechende Spannung gesorgt. Einen Heimvorteil spricht man allerdings dem Herner TC zu, der als “Meister der Hauptrunde” und somit als bestplatziertes Team in das TOP4 gehen wird. Doch der Gegner aus Marburg, der über lange Zeit der Erstliga-Klassement angeführt hat, wird sich gewiss nicht so einfach ergeben. Wer von diesen beiden Teams letztendlich das Finale erreicht, wird wohl dann auch als Favorit in dieses gehen. Im zweiten Halbfinale steht unter anderen Zweitligist Osnabrück – und die GiroLive-Panthers werden alles daran setzen, gegen die höher klassifizierten Eisvögel für eine Überraschung zu sorgen. Doch diese wiederum treten den rund 530 km langen Weg aus dem Breisgau gewiss nicht an, um sich über eine Teilnahme am Spiel um Platz drei zu freuen.

Frühlingswetter, gute Laune, Spannung und attraktiver Sport: “mittendrin” in Herne wird für gute Unterhaltung ausreichend gesorgt sein!